bedeckt München

Uniform-Marotte von Kaiser Wilhelm II.:Russisch, englisch, türkisch sind alle meine Kleider

Kaiser Wilhelm II. schlüpfte in alle Uniformen - außer in die französischen. SZ.de dokumentiert den bizarren Tick des letzten deutschen Kaisers.

Mit Aufnahmen von SZ Photo.

25 Bilder

Kaiser Wilhelm II. und Zar Nikolaus II., 1913

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

1 / 25

Unter Monarchen war es vor 100 Jahren Usus, bei Treffen die Uniform des Besuchers oder des zu Besuchenden zu tragen. Doch bei Wilhelm II. (1859-1941) wuchs sich der Hang zur Militärkleidung zum Tick aus. Aufnahmen von SZ Photo dokumentieren die Marotte des letzten deutschen Kaisers.

Im Bild: Wilhelm II. mit seinem Vetter, dem russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 1913. "Nicky", wie Wilhelm ihn nannte, trägt eine deutsche Uniform.

Kronprinz Wilhelm, 1883

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

2 / 25

Wilhelm schlüpfte schon in jungen Jahren in fremde Kleidung. Das hatte auch familiäre Wurzeln: Durch seine Mutter, einer Tochter der englischen Königin Victoria, kam er in Berührung mit dem Kilt, der traditionellen Kleidung der Schotten. Die Aufnahme entstand 1883.

Kronprinz Wilhelm, 1885

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

3 / 25

Thronfolger Wilhelm posiert 1885 in einer russischen Uniform. Zu diesem Zeitpunkt regierte noch sein Großvater, Wilhelm I.

Kaiser Wilhelm II., 1889

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

4 / 25

Wilhelm in einer Admiralsuniform 1889. Ein Jahr zuvor war er deutscher Kaiser und König von Preußen geworden, weil sein Vater Kaiser Friedrich III. nach nur 99 Tagen auf dem Thron gestorben war.

Kaiser Wilhelm II., 1891

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

5 / 25

Wilhelm II. 1891 vollbärtig wie sein Vater in einer Husarenuniform.

Kaiser Wilhelm II.

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

6 / 25

Der Kaiser in der Uniform des Kürassierregiments Gardes du Corps. Der Adlerhelm war ein prima Windfang.

Kaiser Wilhelm II., 1894

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

7 / 25

Seine Majestät im Jahre 1894 in einer englischen Uniform.

Kaiser Wilhelm II., 1896

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

8 / 25

Der Monarch 1896 in der Robe der Garde-Kürassiere, inklusive Mantel und typischer Pickelhaube.

Kaiser Wilhelm II.

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

9 / 25

Wilhelm II. in einer englischen Marineuniform. Seine Hass-Liebe zu Großbritannien zeigte sich auch in einem anderen Bereich. Auf seinen Wunsch hin, rüstete die deutsche Marine massiv auf - Beginn des Flottenwettrüstens.

Kaiser Wilhelm II. in Palästina, 1898

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

10 / 25

Wilhelm mit seinem Gefolge vor einem Prunkzelt in Palästina 1898. Man beachte die Kopfbedeckungen, bei denen es sich um eine Mischung aus Pickelhaube und Tropenhelm handelt.

Kaiser Wilhelm II., 1899

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

11 / 25

Wilhelm in einer russischen Marineuniform.

Kaiser Wilhelm II., 1901

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

12 / 25

Der Kaiser und König in einer englischen Uniform. Wilhelm schien alle verfügbaren Uniformen anprobiert zu haben - außer die französischen. Schließlich sah der Hohenzollern-Herrscher in Frankreich den Erbfeind Preußens.

Wilhelm II. schreitet durch ein Truppenspalier in Potsdam

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

13 / 25

Wilhelm II. in russischer Militärkluft vor dem Eintreffen des Zaren Nikolaus II. am Bahnhof von Potsdam.

Kaiser Wilhelm II.

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

14 / 25

Das Staatsoberhaupt in der Robe der Großmeister des Johanniterordens.

Kaiser Wilhelm II., 1906

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

15 / 25

Mit falschem Bart und Perücke: Wilhelm 1906 in schwedischer Uniform aus vergangenen Zeiten.

Kaiser Wilhelm II., 1907

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

16 / 25

Wilhelm posiert 1907 in der Uniform eines Admirals. Man beachte das Fernrohr.

Kaiser Wilhelm II. mit Kaiser Franz Joseph I. bei einem Manöver, 1909

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

17 / 25

Der deutsche Kaiser hoch zu Roß in österreichischer Uniform mit dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I. bei einem Manöver im Jahre 1909.

Kaiser Wilhelm II.

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

18 / 25

Wilhelm II. in einer Kürassieruniform.

Kaiser Wilhelm II., 1912

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

19 / 25

Der Kaiser im Jahre 1912 in einer Schützenuniform.

Kaiser Wilhelm II., 1913

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

20 / 25

Wilhelm II. in einer russischen Uniform, angeblich im Jahre 1913. Ein Jahr später sorgte seine großmaulige Politik zwischen Friedensbeteuerungen und imperialistischem Geschwafel mit für den Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Deutsche und Russen waren Feinde geworden.

Kaiser Wilhelm II., 1913

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

21 / 25

Kaiser Wilhelm II. im letzten Friedensjahr 1913 in einer österreichischen Uniform.

Kaiser Wilhelm II. probiert Erbsensuppe an der Front in Galizien, 1915

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

22 / 25

Während des Ersten Weltkrieges (1914-1918) trug der Kaiser meist eine stein- oder feldgraue Uniform des deutschen Heeres. Auf diesem Foto probiert er 1915 Erbsensuppe an der Ostfront in Galizien.

Kaiser Wilhelm II., 1917

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

23 / 25

Wilhelm II. im Jahr 1917 in einer türkischen Uniform.

Wilhelm II., 1930

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

24 / 25

Im Herbst 1918 war der Krieg für Deutschland verloren, Wilhelm II. dankte ab und ging ins Exil in die Niederlande. Dort lebte er im Haus Doorn - und zog den erhaltenen Bildern zufolge seltener eine Uniform an.

Wilhelm II. mit Gästen auf Schloß Doorn, 1930

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

25 / 25

Stattdessen haderte der Ex-Monarch bis zu seinem Tod 1941 mit seinem Schicksal, polterte gegen tatsächliche und vermeintliche Gegner und fand eine neue Marotte: Er hackte und sägte Holz, wie auf diesem Bild, das im Sommer 1930 während eines Familienfestes entstand.

Weitere Informationen zu Kaiser Wilhelm II. bei SZ.de:

© SZ.de/odg

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite