Zoo:"Das lässt Sie nie wieder los"

Lesezeit: 5 min

Zoodirektor Udo Nagel

Eisbären kam Udo Nagel, scheidender Zoodirektor des Rostocker Zoos, schon sehr nah - auch ohne Scheibe dazwischen.

(Foto: Danny Gohlke)

Udo Nagel ist einer der dienstältesten Zoodirektoren Deutschlands. Nun geht er in den Ruhestand. Über gebrochene Rippen, gebrochene Herzen und die Kritik an Tierparks.

Interview von Veronika Wulf

Mit 22 Jahren kam Udo Nagel als Tierpfleger in den Rostocker Zoo. 45 Jahre später geht er nun als Zoodirektor in den Ruhestand. Am Telefon spricht Nagel, 67, der zu den dienstältesten Zoodirektoren in Deutschland, Österreich und der Schweiz gehört, über seine besondere Beziehung zu Tieren - auch wenn sie einen mal unsanft durch die Luft schleudern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Thomas Meyer
Liebe und Partnerschaft
»Nein. Liebe reicht nicht!«
Corona
"Wir werden die Wiesn bitterböse bereuen"
Querdenker
Wo ist Romy?
Senior climber on a mountain ridge; Fit im Alter Gesundheit SZ-Magazin Getty
Gesundheit
Wie ich die Faulheit besiegte und endlich loslief
Justiz in Bayern
Wie holt man ein verlorenes Leben nach?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB