Mehrere Städte in dem südosteuropäischen Land haben Alarm ausgerufen. Im Norden Rumäniens starb ein Baby, das in einem ungeheizten Haus untergebracht war. Mehr als 340 Menschen wurden landesweit wegen Unterkühlung in Krankenhäusern behandelt.

Bild: dpa 1. Februar 2012, 16:172012-02-01 16:17:12 © Süddeutsche.de/dpa/dapd/leja/okl