Prinz William und Herzogin Catherine:Grumpy George in Australien

Unbeeindruckt vom fröhlichen Dauerlächeln seiner Eltern William und Catherine zeigt sich Baby George bei seiner Abreise aus Neuseeland. Nach der Landung in Australien ändert sich die Laune des acht Monate alten Prinzen jedoch schlagartig.

Die Bilder des royalen Trios auf Reisen.

12 Bilder

The Duke And Duchess Of Cambridge Tour Australia And New Zealand - Day 10

Quelle: Getty Images

1 / 12

Unbeeindruckt vom fröhlichen Dauerlächeln seiner Eltern William und Catherine zeigt sich Baby George bei seiner Abreise aus Neuseeland. Nach der Landung in Australien ändert sich die Laune des acht Monate alten Prinzen jedoch schlagartig.

Bye bye Neuseeland: Nach zehn Tagen Rundreise verlassen Prinz William, Herzogin Catherine und Baby George den Inselstaat im Pazifik. Am letzten Tag ihres Aufenthalts besuchen die britischen Royals noch eine Polizeihundeschule in Wellington. Besonders die Schäferhund-Welpen begeistern das tierliebende Paar. "Fressen Sie bei Ihnen auch alle Schuhe an", soll die Herzogin scherzhaft einen Ausbilder gefragt haben - womöglich in Anspielung auf ihren eigenen Hund Lupo.

The Duke And Duchess Of Cambridge Tour Australia And New Zealand - Day 10

Quelle: Getty Images

2 / 12

Wenig später tauschen William und Catherine süße Hundewelpen gegen ihr eigenes Baby. Der acht Monate alte George erträgt den Abschied stoisch auf dem Arm seines Vaters.

Britain's Prince William holds his son Prince George as he and his wife Catherine, the Duchess of Cambridge, depart Wellington

Quelle: REUTERS

3 / 12

Der Mini-Prinz zieht eine Schnute, der Wind zerzaust seine Haare.

-

Quelle: AFP

4 / 12

Völlig unbeeindruckt von den winkenden und jubelnden Menschenmassen am Flughafen von Wellington lässt sich George durch die Menge tragen.

The Duke And Duchess Of Cambridge Tour Australia And New Zealand - Day 10

Quelle: Getty Images

5 / 12

Einen ganz anderen Gesichtsausdruck machen andere Babys: Zum Beispiel die fröhliche Ruby-Cate Blitz. Extra schick mit Tutu und Fähnchen ist die Einjährige zur Verabschiedung gekommen und outet sich sogleich als Fan des royalen Sprosses. "Marry Me George" steht auf ihrem Shirt.

Britain's Prince William and his wife Catherine, the Duchess of Cambridge, with their son Prince George depart Wellington

Quelle: REUTERS

6 / 12

Genervt, erschöpft, schlecht gelaunt oder hungrig? Was Baby George in diesem Moment durch den Kopf geht, lässt sich nicht eindeutig feststellen.

The Duke And Duchess Of Cambridge Tour Australia And New Zealand - Day 10

Quelle: Getty Images

7 / 12

Kurz vor dem Abflug zeigt George dann aber doch noch mal Regung und zappelt auf Williams Arm.

The Duke And Duchess Of Cambridge Tour Australia And New Zealand - Day 10

Quelle: Getty Images

8 / 12

Im Hafen von Sydney kommen schon am Morgen Tausende zusammen. Einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage zufolge sind 42 Prozent der Australier dafür, ihr Land von einer parlamentarischen Monarchie in eine Republik zu verwandeln. 51 Prozent jedoch sprachen sich gehen diesen Wandel aus, der mit der Lossagung vom britischen Königshaus verbunden wäre. Damit die Umfragewerte weiter so positiv bleiben, hat die Queen ihre zurzeit beliebtesten Botschafter nach Down Under entsendet.

The Duke And Duchess Of Cambridge Tour Australia And New Zealand - Day 10

Quelle: Getty Images

9 / 12

Und die royale Jungfamilie erfüllt die Erwartungen der Menge: Bei strahlendem Sonnenschein entsteigt das Trio seiner Maschine. Catherine hatte ihr blaues Bouclé-Ensemble gegen ein sonnengelbes Kleid getauscht, das William mit den Worten "Du siehst aus wie eine Banane" kommentiert haben soll. William erinnert in einer Ansprache daran, dass schon seine verstorbene Mutter, Prinzessin Diana, ein großer Fan Australiens gewesen ist. Begrüßt werden sie von Australiens Premier Tony Abbott und seiner Frau. Der eigentliche Gastgeber, der Ministerpräsident des Bundesstaates New South Wales, aber fehlt. Barry O'Farrell war nur wenige Stunden zuvor nach einem Korruptionsskandal überraschend zurückgetreten.

The Duke And Duchess Of Cambridge Tour Australia And New Zealand - Day 10

Quelle: Getty Images

10 / 12

Die Geheimwaffe des britischen Königshauses wird an Sydneys Flughafen selbstverständlich auch den Wartenden präsentiert. Gekleidet in einen weißen Kurzstrampler mit aufgestickten Segelschiffen streckt George die Hände aus. Königshausberichterstatter attestieren alsbalde Ansätze "royalen Winkens".

Royal nanny Turrion Borrallo holds a bag with a toy Kangaroo on it as the royal party arrive in Sydney

Quelle: REUTERS

11 / 12

Mit von der Partie ist auch Georges neue Nanny, die Spanierin Maria Teresa Turrion Borrallo, die einen Kinderrucksack in Känguru-Form - ein Geschenk an George - trägt.

The Duke And Duchess Of Cambridge Tour Australia And New Zealand - Day 10

Quelle: David Foote/Getty

12 / 12

Als ihm als Willkommensgeschenk ein riesiger Plüsch-Wombat überreicht wird, kommt Leben in den sonst so ruhigen George. Wombats sind in Australien beheimatete Beutelsäuger. Fröhlich glucksend habe er das überlebensgroße Kuscheltier gar nicht mehr loslassen wollen, berichten Beobachter.

© Süddeutsche.de/jst
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB