Wiener Opernball "Wir wollten dieses Mal etwas Jüngeres"

In diesem Jahr ist das 31-jährige Ex-Spice-Girl Geri Halliwell Stargast des Wiener Opernballs. Zuletzt hatte Richard "Mörtel" Lugner mit Andie McDowell und Pamela Anderson ältere Semester in seine Loge geladen.

Wenn Herren im schwarzen Frack am Donnerstagabend ihre Damen linksherum übers Wiener Parkett schieben, treffen Glanz und Schmäh einmal mehr ungebremst aufeinander.

Geri Halliwell bei einer Musikmesse in Cannes im Jahr 2002.

(Foto: Foto: AP)

Der Opernball, gesellschaftlicher Höhepunkt der Wiener Ballsaison, ist alles auf einmal: Für Politiker und Unternehmer ist er ein Forum zum diskreten Knüpfen von Kontakten, für Debütantinnen aus höherem Hause der festliche Rahmen für die Aufnahme in die feine Gesellschaft und für die B-Prominenz aus den Klatschspalten die perfekte Bühne zur Selbstinszenierung.

So drohte das deutsche Promi-Paar Tatjana Gsell und Ferfried von Hohenzollern der Öffentlichkeit aus Anlass der edlen Gala mit einem "Bed-In": Vor Journalisten wollen die beiden Turteltäubchen am Donnerstag die legendäre Bettszene von Ex-Beatle John Lennon und Yoko Ono nachstellen.

Wofür wirbt Tatjana Gsell?

Ihre Agentur vermarktete die Aktion als "Pressekonferenz". Ende der 60er Jahre hatten Lennon und Ono mehrere so genannte "Bed-Ins" Seite an Seite unter einer Bettdecke veranstaltet, mit denen sie für den Weltfrieden werben wollten. Wofür die Witwe des Nürnberger Schönheitschirurgen Gsell und ihr adeliger Verlobter werben wollen, ist nicht ganz klar, aber vielleicht auch nicht so wichtig.

Stargast des diesjährigen Balls ist Ex-Spice-Girl Geri Halliwell. Die 31-Jährige wurde vom Baulöwen Richard Lugner eingeladen. "Wir wollten dieses Mal etwas Jüngeres", rechtfertigte der "Mörtel" genannte Lugner seine Wahl.

Als weiterer Grund fiel ihm ein, dass die rundliche Halliwell ein "kurvenreicher Gast" sei. Allerdings fehlt dem Baulöwen noch einiges Detailwissen zu der britischen Sängerin: "Sie hatte manchmal gute Lieder und manchmal schlechte."

Damen des internationalen Showbiz

Lugner und seine Frau "Mausi" laden seit 1992 Damen des internationalen Showbiz in ihre Loge ein - und zahlen dafür kräftig. Im vergangenen Jahr war Andie McDowell Stargast, 2003 Pamela Anderson.

Bildstrecke

Mörtel und seine Frauen