bedeckt München
vgwortpixel

Wiener Opernball 2016:Wiener Brut

Vienna Opera Ball 2016

Ein Debütant erleidet einen Schwächeanfall auf dem Wiener Opernball.

(Foto: dpa)

Royale Regression oder nur eine weitere Party: Was ist der berühmteste Opernball der Welt? Eine Reise durch die Nacht, mit "Richy Bitchy" Lugner und am Boden zerstörten Staatsfrauen.

Dieses moderne Märchen, es ging doch so gut los. Oben auf der Treppe steht die Sopranistin Olga Peretyatko zwischen Säulen und Schleierkraut. Unten drängeln Kamerateams, ausladende Kleider und Oktoberfestbrüste, und die Polizisten haben kaum was zu tun auf dieser Hofstaat-Party, die im Foyer der Wiener Staatsoper beginnt. Klar, sie müssen all jene nicht ganz so Wichtigen fotografieren, die heute auch gern mal wichtig wären. Aber sonst? Friede! Die oben glänzen, und die anderen haben es immerhin reingeschafft. Alles gut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Historikerin Jill Lepore
"Es gibt ziemlich viele Verdächtige"
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Toxikologie
Die neuen Gifte