bedeckt München 26°

Whitney Houston:Es kreist der Pleitegeier

Sie war einmal eine der ganz Großen, verdiente Millionen mit ihren Hits und gewann sechs Grammys. Doch jetzt soll von Whitney Houstons Vermögen nichts mehr übrig sein.

Mit über 170 Millionen verkauften Tonträgern und über 200 Gold-, Platin-, Silber-, und Diamantschallplatten gehört Whitney Houston zu den erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten. Doch jetzt soll die Sängerin so pleite sein, dass sie Bekannte um 100 Dollar angebettelt hat. Das jedenfalls will das Promi-Portal radaronline von einem Insider erfahren haben.

Whitney Houston Pleite Promiblog

Sie hat ein Millionenvermögen durchgebracht: Whitney Houston ist pleite.

(Foto: Getty/Süddeutsche.de)

"Whitneys Vermögen ist weg. Wenn sich die Leute nicht um sie kümmerten, wäre sie obdachlos. Sie ist total abgebrannt", zitiert das Portal eine Quelle. Die Popdiva soll sich deswegen bereits von ihrer Plattenfirma unter die Arme greifen lassen - doch auch die Vorauszahlungen für ihr neues Album soll sie schon verprasst haben. Dabei steht noch nicht einmal fest, wann es erscheint.

Mit legendären Hits wie I will always love you und I´m every woman in den achtziger und neunziger Jahren war Whitney Houston extrem erfolgreich. Doch es folgten Drogen, Alkohol und eine skandalträchtige Ehe mit Bobby Brown. Ein Comeback-Versuch 2009 scheiterte - ihre Tour wurde mit Kritik und Häme überschüttet.

Erst im Mai 2011 hatte sich die Sängerin zu einem erneuten Drogenentzug in eine Klinik begeben. Ob sie ihre Sucht nun endlich überwunden hat, ist die eine Frage. Eine andere jedoch: Was hat sie mit all dem Geld gemacht? 2001 hatte die R&B-Legende noch einen 100-Millionen-Dollar-Vertrag mit einer Plattenfirma abgeschlossen, es war der größte Deal der Musik-Geschichte. Soll sie dieses immense Vermögen einfach verpulvert haben? Nicht, wenn es nach einem Sprecher der Diva geht: Er dementierte die Gerüchte um den Bankrott gegenüber gossipcop .com.