Wetter - Stolberg:Müllentsorgung nach Flut: NRW will Vorrang für Betroffene

Aachen
Ein Hochwasser-Schild steht an einem überfluteten Feld. Foto: Andreas Arnold/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Stolberg (dpa/lnw) - Angesichts der Abfallberge nach der Hochwasser-Katastrophe hat NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) um Vorrang für Betroffene gebeten. "Zur Solidarität gehört auch, jetzt nicht die Keller aufzuräumen und damit zusätzlich Sperrmüll zu produzieren. Der Abfall aus den betroffenen Regionen muss Vorfahrt haben", sagte die NRW-Ministerin nach einem Besuch in Stolberg bei Aachen. Dies sei von zentraler Bedeutung für den Erfolg der Aufräumarbeiten. Die Ministerin hatte sich bei dem Besuch über die Folgen des Hochwassers informiert.

© dpa-infocom, dpa:210728-99-584132/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB