Wetter - Stolberg:DLR unterstützt Aufräumarbeiten aus der Luft

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Stolberg (dpa/lnw) - Nach der Flutkatastrophe unterstützt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Rettungskräfte mit speziellen Drohnen-Aufnahmen. Das DLR bringe Kompetenzen und Technologien aus der Luft in den betroffenen Regionen ein, teilte das Zentrum am Montag mit. Ein Team von Baufachkräften und Forschenden des Instituts für Optische Sensorsysteme habe Gebäude in Stolberg bei Aachen auf Standfestigkeit und Bewohnbarkeit geprüft. Das DLR habe Luftaufnahmen angefertigt, mit der die Schadenslage der Gebäude beurteilt werden könne.

Für Sicherungsarbeiten der Hilfsorganisation International Search and Rescue (ISAR Germany/Duisburg) lieferte ein DLR-Experte Nahaufnahmen beschädigter Gebäudestrukturen. "Mit den Echtzeit-Aufnahmen unterstützen wir die Baufachberater von ISAR Germany bei ihrer Arbeit, die Gebäudeschäden zu beurteilen." Mit den Bildern lasse sich feststellen, welche Gebäude gefahrlos wieder betreten werden könnten.

© dpa-infocom, dpa:210726-99-543494/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB