Wetter:Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: DWD warnt vor Glätte

Deutschland
Ein Ahornblatt hat sich an einem Drahtzaun verfangen, der mit Raureif überzogen ist. Foto: Thomas Warnack/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Leipzig (dpa/sn) - Autofahrer müssen zum Wochenstart in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen besonders vorsichtig fahren. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet in der Nacht zu Montag glatte Straßen. Die Woche startet mit Wolken, Schneeregen und Schnee. Die Temperaturen liegen am Montag bei 0 bis 3 Grad.

In der Nacht zu Dienstag rechnen die Meteorologen ebenfalls mit Glätte. Zeitweise sei Schneefall möglich. Die Temperaturen fallen auf 0 bis -4 Grad. Die Dienstag beginnt mit vielen Wolken, aber niederschlagsfrei. Die Temperaturen sollen dann -2 bis 6 Grad erreichen.

Am Sonntag erwartete der DWD in Sachsen und Sachsen-Anhalt zunächst noch etwas Sonne, sonst bleibt es überwiegend stark bewölkt. Gebietsweise könne es etwas schneien oder regnen. Die Temperaturen liegen bei -3 bis 5 Grad. Im Harz fiel am Samstag etwas Schnee. Die Winterlandschaft auf dem Brocken sollte auch am Sonntag und Montag erhalten bleiben.

© dpa-infocom, dpa:211128-99-172666/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB