Wetter - Offenbach am Main:Deutscher Wetterdienst warnt vor Glätte

Wetter - Offenbach am Main: Ein Auto fährt bei Glatteis und Nebel über eine Straße. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Auto fährt bei Glatteis und Nebel über eine Straße. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für Teile Nordrhein-Westfalens bis Freitagmittag vor glatten Straßen. Für den westlichen Teil um Aachen und den östlichen Teil des Landes von Wuppertal bis nach Paderborn gilt seit der Nacht eine Warnung vor markanter Glätte. "Es besteht erhöhte Glättegefahr durch gefrierenden Regen", vermeldet der DWD auf seiner Internetseite.

"Aus Westen gebietsweise gefrierender Regen mit Glatteisbildung. Schwerpunkt von der Eifel über das Sauerland bis nach Ostwestfalen", heißt es im Wetterbericht des DWD. Einschränkungen im Straßenverkehr seien möglich. Gültig ist die Warnung vielerorts bis Freitag um 13 Uhr. Im Bergland könne der gefrierende Regen laut Wetterdienst auch in Schnee übergehen. Dabei seien Schneemengen von ein bis fünf Zentimeter möglich.

© dpa-infocom, dpa:231208-99-222324/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: