bedeckt München 18°

Wetter - Magdeburg:Wind, vereinzelt Sonne und Glättegefahr in den Berglagen

Deutschland
Ein Regenschirm eines Spaziergängers wird von einer Windböe erfasst. Foto: picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Die Menschen in Sachsen-Anhalt müssen sich auf Wind, vereinzelt Sonne und Glättegefahr in den Berglagen einstellen. Der Donnerstag beginnt zunächst mit einem Wechsel aus vielen Wolken und kurzen sonnigen Abschnitten, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Bei Höchstwerten zwischen sechs und neun Grad und mäßigem bis leicht böigem Westwind gibt es vereinzelt auch Schauer. Auf dem Brocken ist bis zum Mittag mit Sturmböen zu rechnen.

Bei Tiefstwerten von bis zu minus zwei Grad und bis zu minus fünf Grad im Harz bleibt es in der Nacht zu Freitag niederschlagsfrei. Freitag tagsüber ist vor allem in Richtung Burgenlandkreis mit längeren sonnigen Abschnitten zu rechnen. Bei mäßigem Südwestwind liegen die Höchstwerte zwischen zehn und 14 Grad. In der Nacht zu Samstag verdichten sich die Wolken wieder und Regen kommt auf.

© dpa-infocom, dpa:210408-99-122256/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema