Wetter:Leichte Abkühlung nach heißem Wochenende angesagt

Wetter
Ein Radfahrer auf dem Rheindamm. Foto: Federico Gambarini/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Offenbach (dpa) - Nach einem heißen Wochenende kühlt es sich in weiten Teilen Deutschlands etwas ab. Am Sonntag werde es überwiegend heiter und trocken, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag in Offenbach mit. Nur im zentralen Mittelgebirge und im Bayerwald besteht ein leichtes Schauerrisiko.

Die Temperaturen steigen auf maximal 28 bis 35 Grad. In der Nacht zu Montag verabschiedet sich das Sommerhoch "Oscar" in Richtung Nordosteuropa. Es kommen zunehmend Wolken und Schauer auf, überwiegend bleibt es jedoch trocken. Die Temperaturen fallen auf 21 bis 15 Grad. 

Ab Montag sind laut DWD deutschlandweit einzelne Schauern und Gewitter bei wechselhafter Bewölkung möglich. "Oftmals bleibt es aber auch trocken", sagte der DWD-Meteorologe Marcel Schmid. Lediglich im Norden, im Nordosten sowie am Alpenrand seien Gewitter mit teils Hagel und Sturmböen möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 26 und 31 Grad. In den westlichen Mittelgebirgen, am Alpenrand sowie an der Küste wird es etwas kühler. 

Bis Dienstag setzen sich die hochsommerlichen Temperaturen fort. Zur Wochenmitte soll es deutlich abkühlen. "Dadurch steigen die Chancen, die Trockenheit allmählich etwas zu mindern und die Waldbrandgefahr zu reduzieren", sagte Schmid. 

© dpa-infocom, dpa:220813-99-373586/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB