bedeckt München 22°

Wetter:51 Grad - Indien leidet unter Rekordhitze

Die extremen Temperaturen haben bereits hunderte Todesopfer gefordert. In einigen Regionen ist die Wasserversorgung zusammengebrochen. Die Bilder.

6 Bilder

-

Quelle: AP

1 / 6

Die seit Wochen andauernde Hitze in Indien lässt hat einen neuen Rekord erreicht: In der Stadt Phalodi im nordindischen Bundesstaat Rajasthan wurde am Donnerstag mit 51 Grad Celsius der höchste Wert seit Beginn der Wetter-Aufzeichnungen gemessen. Der vorherige nationale Temperaturrekord in Indien stammt von 1956 und lag bei 50,6 Grad Celsius.

In der ganz im Norden Indiens gelegenen Stadt Jammu kühlen sich Kinder bei einem Bad ab.

-

Quelle: AP

2 / 6

Der Manjara-Damm, ein Stausee von 43 Quadratkilometern Größe im Bundesstaat Maharashtra, ist nach vier Jahren ohne Regen ausgetrocknet. Die Regenzeit beginnt in Indien normalerweise im Juni. Durch das Ausbleiben des Monsun in den vergangenen Jahren können Millionen Bauern ihre Felder nicht mehr bewässern.

-

Quelle: AP

3 / 6

Die Hitze hat bereits hunderte Menschen ums Leben gebracht und die Ernte in mehr als einem Dutzend Bundesstaaten zerstört. Die Regierung hat Auffangstationen für Rinder eingerichtet, wo die Tiere gefüttert werden, so wie hier im Bundesstaat Maharashtra.

A Hindu devotee takes a holy dip in the Shipra river at the Simhastha Kumbh Mela in Ujjain

Quelle: Jitendra Prakash/Reuters

4 / 6

Eine Hindu taucht im Shipra-Fluss in Ujjain im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh unter. Ujjain ist eine der "sieben heiligen Städte Indiens".

-

Quelle: AP

5 / 6

Von einer Hitzewelle wird in Indien bei Temperaturen ab 45 Grad gesprochen oder wenn die Temperatur fünf Grad über der jeweiligen monatlichen Durchschnittstemperatur der Vorjahre in einer Region liegt. In manchen Städten ist die Wasserversorgung komplett zum Erliegen gekommen, weil die Brunnen ausgetrocknet sind. 330 Millionen Inder sollen ohne adäquate Wasserversorgung sein.

Im Bundesstaat Maharashtra haben Dorfbewohner ihre Gefäße an die Straße gestellt, um sie vom Wasser-Tankwagen befüllen zu lassen.

India New Delhi head wave

Quelle: dpa

6 / 6

Das meteorologische Institut Indiens warnt davor, dass es auch in den kommenden Tagen weiter sehr heiß werden soll. Für die Hauptstadt Neu-Delhi werden Temperaturen von 47 Grad Celsius erwartet. Dort suchen Menschen Schatten in unbenutzten Wasserleitungen.

© SZ.de/ewid/olkl

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite