Weltfrauentag"8M" steht für Gleichberechtigung

Rund um den Globus gehen Menschen am 8. März auf die Straßen. Sie demonstrieren mit Plakaten, Fahrrädern und künstlerischen Interventionen für Frauenrechte.

"8M" ist die Formel des Tages. Sie steht für den "8. März", den Internationalen Frauentag. Weltweit gehen Menschen an diesem Freitag für Frauenrechte auf die Straßen. "8M - Ich streike", schriebt eine junge Frau mit Kreide auf Bodenplatten am Rathausmarkt in Hamburg. Parteien, Gewerkschaften und Frauenrechtsorganisationen hatten zur Kundgebung für mehr Gleichberechtigung vor dem Hamburger Rathaus aufgerufen. Zugleich forderte das "Hamburger Bündnis zum internationalen 8. März Streik" alle "Frauen, Lesben, nicht-binäre, Trans- und Inter-Personen" auf, ihre Arbeit niederzulegen.

Bild: dpa 8. März 2019, 16:142019-03-08 16:14:51 © SZ.de/dpa/AFP/rtr/AP/aner/stein