Trump-Design im Weißen Haus:Ein amerikanischer Mädchentraum

Lesezeit: 3 min

Trump-Design im Weißen Haus: Den Yellow Oval Room hat Melania Trump mit rosafarbenen Möbeln dekoriert.

Den Yellow Oval Room hat Melania Trump mit rosafarbenen Möbeln dekoriert.

(Foto: Bruce M. White/White House Historical Association)

Das Penthouse im Trump-Tower ist ein Protz-Tempel, den Donald und Melania Trump gerne herzeigen. Wie das ehemalige Präsidentenpaar die Privatzimmer im Weißen Haus umdekoriert hat, war dagegen ein Geheimnis. Bis jetzt.

Von Kerstin Lottritz

Man ahnte Böses, als die Trumps Anfang 2017 ins Weiße Haus einzogen. Und ausnahmsweise soll es jetzt mal nicht um politische Entscheidungen oder polterndes Auftreten gehen. Böse Vorahnungen gab es auch in Hinblick auf die Einrichtung und Gestaltung der Wohnräume der Präsidentenfamilie. Wer an Bilder aus dem Penthouse im Trump-Tower in New York oder seiner kürzlich vom FBI besichtigten Rentner-Residenz Mar-a-Lago in Florida denkt, der kennt auch die Vorliebe des Paares für opulenten Protz. Nicht wenige befürchteten vor fünf Jahren, dass aus dem ehrwürdigen Weißen Haus ein goldener Bling-Bling-Tempel werden könnte. Klotzen statt kleckern eben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB