bedeckt München 22°
vgwortpixel

Wegen "Erschöpfung":Demi Moore in ärztlicher Behandlung

Ashton Kutcher startet nach der Trennung von Ehefrau Demi Moore in der US-Serie "Two and a Half Men" neu durch. Seiner Noch-Gattin scheint ihr Leben dagegen zu entgleiten: Sie wird in einer Klinik behandelt - wegen "Erschöpfung".

Demi Moore im Krankenhaus

Demi Moore hat sich zwei Monate nach der Trennung von Ehemann Ashton Kutcher in ärztliche Behandlung begeben.

(Foto: dpa, Süddeutsche.de)

Seit der Nachricht vom Ehe-Aus war es ruhiger geworden um Demi Moore. Um Abstand zu gewinnen, hatte sie das Weihnachtsfest auf den karibischen Turks- und Caicosinseln verbracht. Doch die jüngste Nachricht von Moore schockiert die Fans der 49-Jährigen: Sanitäter der Feuerwehr von Los Angeles rasten am Montagabend mit Blaulicht zu dem Wohnblock, in dem die Schauspielerin lebt.

Ein Feuerwehrsprecher, der ebenfallls den Nachnamen Moore trägt, wollte zwar keine Details zu dem Einsatz preisgeben. Die Nachricht verbreitete sich jedoch ebenso schnell wie Spekulationen über den Grund des Notarzteinsatzes. "Drogen!" schrie sogleich das Promiportal tmz.com in die Welt. Wirklich?

Einen Tag später bestätigte Moores Management den Krankenhausaufenthalt der 49-Jährigen. Sie habe sich wegen "Erschöpfung" in Behandlung begeben. "Wegen all dem Stress in ihrem Leben hat sich Demi professionelle Hilfe gesucht, um ihre Erschöpfung zu behandeln und ihren generellen Gesundheitszustand zu verbessern", zitierten verschiedene US-Medien aus der Mitteilung.

Den Berichten zufolge wird Moore mittlerweile in einer Klinik behandelt. Das Problem ist offenbar ein ernstes: Am Dienstagabend legte tmz.com nach und berichtete, Moore werde die Dreharbeiten zu ihrem jüngsten Film Lovelace abbrechen.

Sechs Jahre dokumentierten Demi Moore und Ashton Kutcher ihre Liebe bei Twitter, galten als das Microblogging-Paar Hollywoods. Mitte November hatte Moore das Aus ihrer sechsjährigen Ehe mit Schauspielkollege Ashton Kutcher bekannt gegeben - "mit großer Trauer und schweren Herzens". Herzschmerz, den sie nun mit professioneller Hilfe zu bewältigen sucht.