Waldbrand Malibu evakuiert

Die Feuerwehr von Los Angeles warnte vor "unmittelbarer Gefahr" und ordnete zwangsweise die Evakuierung aller 13 000 Einwohner von Malibu an.

Wegen eines Waldbrandes in Südkalifornien haben die Behörden am Freitag die Evakuierung der gesamten Küstenstadt Malibu angeordnet. Das Feuer brach am Donnerstag nordwestlich von Los Angeles aus und breitete sich nach Süden aus. Nach Angaben der Behörden gab es mehrere Tote und Verletzte. Am Freitag übersprang das Feuer die Fernstraße 101 und griff auf die Berge von Santa Monica über. In Malibu leben 13 000 Menschen. Die Feuerwehr des Bezirks Los Angeles twitterte, das Feuer breite sich in Richtung Meer aus: "Unmittelbare Gefahr!"