Feuer in KalifornienZahl der Waldbrand-Toten steigt immer weiter

Heftiger Wind treibt zwei Waldbrände in Kalifornien an. Im Strandort Malibu haben die Flammen die Anwesen mehrerer Prominenter zerstört.

Im Norden Kaliforniens hat das sogenannte campfire nach Polizeiangaben mindestens 31 Menschen das Leben gekostet. Mehr als 200 Personen werden noch vermisst. Vermutlich stehen aber auch Personen auf der Vermisstenliste, die sich bereits in Sicherheit bringen konnten, so die Sicherheitsbehörden. Chaotische Verhältnisse mit abgesperrten Straßen und ohne Telefonnetz erschweren die Suche nach Angehörigen.

Bild: Josh Edelson/AFP 12. November 2018, 08:272018-11-12 08:27:40 © SZ.de/dpa/rtr/pvn/mane/cat/ick/dd