Wacken Open Air Fast 30 Jahre Headbangen

Das Dorf und die harten Typen: Das Heavy-Metal-Spektakel, das jedes Jahr Anfang August im schleswig-holsteinischen Wacken stattfindet, ist Kult und Legende. Eine Sonderausstellung zeigt nun 300 Exponate über die Geschichte des Festivals.

W.O.A., so wird das Wacken Open Air unter Eingeweihten abgekürzt - und praktischerweise könnte man das Akronym auch grölen. In Wacken, einem 2000-Einwohner-Ort in der Nähe von Itzehoe, treffen sich seit nun 30 Jahren Fans aus dem In- und Ausland zum einer der größten Heavy-Metal-Festivals dieser Art. Am Mittwoch, den 31. Juli geht es in diesem Jahr los. Doch schon von diesem Sonntag an widmet sich eine Sonderausstellung in Itzehoe dem Phänomen Wacken.

Bild: Gina Wetzler/Getty Images 20. Juli 2019, 08:362019-07-20 08:36:30 © SZ.de/dpa/olkl/mpu