bedeckt München

VIP-Klick: Scheidung von Brand und Perry:Ende eines "Firework"

Komiker Russell Brand reicht die Scheidung von Popstar Katy Perry ein - gerade mal 14 Monate nach ihrer Party-Hochzeit in Indien. Der Grund laut Brand: "unüberbrückbare Differenzen".

Selbst wenn Russell Brand kein Komiker wäre, würde man es für einen Witz halten: "Ich werde sie immer lieben und weiß, dass wir Freunde bleiben." Das muss man wohl sagen, wenn man Society-Journalisten mitteilt, das man sich scheiden lässt, in Brands Fall von Pop-Sängerin Katy Perry. Nach gerade mal 14 Monaten Ehe ist Schluss.

Russell Brand Katy Perry Ehe Scheidung

Gehen künftig getrennte Wege: Katy Perry und Russell Brand

(Foto: REUTERS)

"Leider beenden Katy und ich unsere Ehe", zitiert die Internetausgabe des Klatschmagazins People den 36-jährigen Briten. Er habe in Los Angeles die Scheidungspapiere eingereicht.

Als Grund für die gescheiterte Ehe nennt er in der englischen Zeitung Sun "unüberbrückbare Differenzen".

Brand und die 27-jährige Amerikanerin Perry waren eins der Traumpaare des internationalen Jet-Sets. Im Oktober 2010 hatten sie sich bei einer dreitägigen Feier in Indien das Ja-Wort gegeben.

Das Paar hatte sich offenbar schon länger nicht mehr viel zu sagen: Weihnachten hatten beide getrennt voneinander gefeiert. Während Perry die Feiertage auf Hawaii verbrachte, war Brand in England. Außerdem wurden beide ohne Eheringe gesichtet. Das hatte Spekulationen über ein Ende der Beziehung ausgelöst.

Perry wurde durch Hits wie I Kissed a Girl und Firework bekannt. Brand war nach einer Karriere als Stand-Up-Komiker in Komödien wie Nie wieder Sex mit der Ex und Männertrip zu sehen.

© dapd/jab
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema