bedeckt München
vgwortpixel

USA:Vierjährige verteilt Heroin in Kita

  • Ein Mädchen hat in der Kita kleine Tüten mit Heroin in seiner Tasche gefunden und an seine Freunde verteilt.
  • Die Vierjährige dachte, es handele sich um Süßigkeiten.
  • Der Mutter wurde der Kontakt zu ihren Kindern verboten

Kind verwechselt Heroin mit Süßigkeiten

Das weiße Pulver sah aus wie Süßigkeiten und das Mädchen wollte ihren Freunden nur eine Freude machen: Eine Vierjährige hat in einer Kindertagesstätte in den USA kleine Tüten mit Heroin an andere Kinder verteilt.

Das Mädchen fand die fast 250 Tütchen in einem Rucksack, den seine Mutter ihm mit auf den Weg gab. Üblicherweise geht das Kind mit einem anderen Rucksack in den Kindergarten, den aber hatte der Hund der Familie zerbissen.

Mutter kam gegen Kaution auf freien Fuß

Mehrere Kinder, die mit den Tütchen in Kontakt kamen, wurden vorsorglich in einem Krankenhaus untersucht und anschließend entlassen. Anscheinend wurden die Erzieher im Kindergarten rechtzeitig auf das Heroin aufmerksam. "Keines der Kinder hat die Tüten geöffnet", zitiert die Nachrichtenseite Delaware Online News Journal einen Polizeisprecher.

Die 30 Jahre alte Mutter aus Selbyville im US-Bundesstaat Delaware wurde festgenommen, aber gegen eine Kaution von 6000 Dollar wieder freigelassen. Ihre drei Kinder im Alter von vier, neun und elf Jahren wurden bei Verwandten untergebracht. Die Mutter darf ihre Kinder vorläufig nicht sehen.