bedeckt München 15°
vgwortpixel

USA:Sechs Tote bei Schießerei in Illinois

Mehrere Menschen sind tot, darunter ein Kleinkind und der mutmaßliche Täter: In dem kleinen Ort Manchester im US-Bundesstaat Illinois hat ein Mann fünf Menschen getötet. Er selbst starb wenig später auf der Flucht vor der Polizei. Ein Mädchen kämpft noch um sein Leben.

Bei einem Schießerei in dem nur etwa 350 Einwohner zählenden Ort Manchester im US-Bundesstaat Illinois sind fünf Menschen getötet worden, der mutmaßliche Täter starb auf der Flucht bei einem Schusswechsel mit der Polizei.

Die fünf Opfer, darunter ein einjähriges Kind, wurden tot in einem Wohnhaus gefunden, wie die Polizei mitteilte. Nachbarn sagten der Lokalzeitung Jacksonville Journal Courier, dass in der Wohnung eine Frau mit zahlreichen Kindern gelebt habe.

Eine Sechsjährige erlitt außerdem lebensgefährliche Verletzungen. Sie wird in einem Krankenhaus behandelt.

Der Zeitung Chicago Tribune zufolge war der Tat ein bitterer Sorgerechtsstreit vorausgegangen. Allerdings gab es auch Aussagen, nach denen der mutmaßliche Schütze nicht mit den Opfern verwandt oder verschwägert war.

© Süddeutsche.de/AFP/dpa/leja/olkl
Zur SZ-Startseite