USA:Baby aus Bauch von Frau geschnitten

Die Polizei im US-Staat Washington ermittelt wegen eines grausigen Verbrechens: In einem Park der Stadt Kennewick wurde am Samstag die Leiche einer Schwangeren gefunden, deren ungeborenes Baby aus dem Bauch herausgeschnitten worden war.

Erneut erschüttert ein grausiges Verbrechen an einer Schwangeren die Öffentlichkeit in den USA. In einem Park der Kleinstadt Kennewick im Nordosten des Landes wurde die Leiche einer Schwangeren gefunden, das ungeborene Baby wurde aus dem Bauch geschnitten.

Unter dringendem Tatverdacht nahm die Polizei nach Angaben vom Montag eine 23-jährige Frau aus Kennewick im US-Staat Washington fest.

Die Ermittler fanden bei ihr blutgetränkte Handschuhe, ein Babyfläschchen, Babysocken und Garn - mit Garn waren Hände und Füße des 27 Jahre alten Mordopfers gefesselt, das am Samstag gefunden wurde.

Bei mehreren Anrufen unter Notfallnummern habe die mutmaßliche Täterin das Kind als ihr eigenes ausgegeben, hieß es. Medizinische Tests hätten später ergeben, dass sie nicht die Mutter des Säuglings sein könne.

Der kleine Junge wurde in kritischem Zustand in ein Krankenhaus nach Spokane gebracht.

Zuletzt wurde 2006 eine Schwangere im US-Staat Illinois ermordet, nachdem ihr das ungeborene Kind aus dem Bauch geschnitten worden war.

© sueddeutsche.de/AP/grc/gdo
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB