Urteil Die lange Liste der Vorwürfe gegen Bill Cosby

Bill Cosby verlässt nach dem Urteil das Montgomery County Courthouse in Norristown.

(Foto: AP)

Verurteilt wurde der Entertainer wegen des Übergriffs auf eine Universitätsangestellte im Jahr 2004. Anschuldigungen gegen ihn hat es immer wieder gegeben. Eine Chronologie.

Er sang, er spielte, er ulkte: Über Jahrzehnte gehörte der 1937 in Philadelphia geborene Bill Cosby zu Amerikas beliebtesten Spaßmachern, Millionen wuchsen mit seinen Sitcoms auf - spätestens mit der Familien-Serie The Cosby Show erreichte er ab Mitte der Achtzigerjahre auch Internationales Publikum. Nach außen hin pflegte er das Image des Saubermanns, hielt gerne Moralpredigten über Kindererziehung. Dass er schon früh angefangen haben soll, sich an Frauen zu vergehen, teils an Mädchen im Teenageralter, blieb im Dunkeln. Bis sich 2004 die erste Frau an die Polizei wandte. Etwa 60 Frauen haben seitdem Vorwürfe gegen den Entertainer erhoben.

Angeklagt wurde Cosby nie - bis zum Juni 2017. In Norristown, Pennsylvania, stand der damals 79-Jährige zum ersten Mal vor Gericht. Es ging um einen Fall aus dem Januar 2004. Cosby soll der damaligen Universitätsangestellten Andrea Constand Tabletten verabreicht und sie dann in seinem Haus sexuell belästigt haben.

Mehrere Tage berieten sich die Geschworenen zum Ende der Verhandlung - einig wurden sie sich nicht. Der Prozess wurde für ergebnislos erklärt. Mitte April wurde er neu aufgerollt. Vor dem gleichen Gericht, dem gleichen Richter, mit den gleichen Vorwürfen. Erstaunlich schnell kam die neu besetzte Jury nun zu einem Urteil: Cosby ist schuldig. Das Strafmaß steht noch aus.

Untenstehende Chronologie gibt einen Überblick über Cosbys Karriereweg und über die Anschuldigungen, die gegen ihn im Raum standen und stehen.

Dieses Urteil trifft nicht nur Bill Cosby

Bill Cosby war moralische Instanz, nun ist er verurteilt worden. Das hat auch mit der "Me Too"-Bewegung zu tun. Wie in diesem Prozess mit den Opfern umgegangen wurde, ist allerdings perfide. Kommentar von Jürgen Schmieder mehr...