UnwetterSchwere Überschwemmungen in Mitteldeutschland

Wasser auf den Straßen, Erdrutsche und eine überflutete Flüchtlingsunterkunft: Seit dem Wochenende setzt Starkregen Teile Deutschlands unter Wasser. Schnelle Besserung ist nicht in Sicht.

Heftige Unwetter haben am Sonntagabend zu Überschwemmungen in Niedersachsen und im Osten Deutschlands geführt. Wegen des Starkregens stehen zahlreiche Straßen unter Wasser - wie hier im Landkreis Göttingen. Und neuer Regen ist schon unterwegs, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Am Dienstag und Mittwoch sei zwischen Nordsee und Erzgebirge mit ergiebigen Niederschlägen zu rechnen.

Bild: dpa 17. August 2015, 17:192015-08-17 17:19:54 © SZ.de/dpa/afp/dow/cmy