Hochwasser:Wie aus Regen eine Katastrophe wird

Nach dem Unwetter in Nordrhein-Westfalen

Bild der Zerstörung aus Bessem-Erftstadt. Die Lage hier ist unübersichtlich, der Landrat rechnet mit Toten.

(Foto: David Young/dpa)

Nach den extremen Unwettern ziehen Forscher Bilanz: Der Klimawandel dürfte eine wichtige Rolle gespielt haben. Aber es kamen noch andere Faktoren hinzu.

Von Marlene Weiß

Kaum ist der Regen schwächer geworden, ist die Suche nach Erklärungen für die katastrophalen Unwetter im Westen Deutschlands, in Belgien und in den Niederlanden schon in vollem Gang. Wie kann es sein, dass Autos wegschwimmen, Häuser einstürzen, ganze Orte geflutet werden - das kann doch nur der Klimawandel sein?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Sigrid Nunez: "Was fehlt dir?"
Traurig im Superlativ
Demenz
"Das Risiko für eine Demenzerkrankung lässt sich mindern"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB