bedeckt München 31°

Unterhalt nach Scheidung:Berlusconis Ex-Frau fordert eine halbe Milliarde Euro

ITALY-POLITICS-BERLUSCONI-PEOPLE

Da traten sie noch als Paar auf: Veronica Lario und Silvio Berlusconi. (Archivbild von 2004)

(Foto: Vincenzo Pinto/AFP)

200 Millionen Euro hat Silvio Berlusconi seiner Ex-Frau Veronica Lario als einmalige Unterhaltszahlung angeboten. Doch die lehnt ab - und verweist auf ihr Alter.

2007 platzte Veronica Lario öffentlich der Kragen: Ihr Mann, Silvio Berlusconi, machte dem früheren Nacktmodel Mara Carfagna und anderen Frauen in einer Live-Fernsehshow einen Heiratsantrag. Scherzhaft, natürlich. Doch Lario war nicht zum Scherzen aufgelegt.

Sie forderte in einem Brief, den die Berlusconi-kritische Tageszeitung La Repubblica auf der Titelseite druckte, eine öffentliche Entschuldigung. Die bekam sie in Form eines Briefes: "Ich flehe dich an, vergib mir", hieß es darin.

Veronica Lario vergab, doch zwei Jahre später - Mara Carfagna war da bereits Ministerin für Gleichstellung in Berlusconis Kabinett - reichte es ihr endgültig. Lario, die Ex-Schauspielerin, reichte 2009 die Scheidung ein. Diese wurde 2014 vollzogen - doch der Streit um den Unterhalt hält bis heute an.

1,4 Millionen Euro Unterhalt pro Monat

Jetzt hat die heute 58-jährige Lario Berlusconis Vorschlag auf einmalige Zahlung eines Schecks von 200 Millionen Euro zur Beendigung des Streits abgelehnt. Angesichts ihrer Lebenserwartungen hatte seine 20 Jahre jüngere Ex-Frau eine halbe Milliarde Euro gefordert. Das berichten italienische Medien übereinstimmend. Berlusconis Anwälte konterten, dass ihr 78-jähriger Mandant eine Lebenserwartung von maximal 15 Jahren habe und daher weniger zahlen wolle.

Derzeit zahlt der Milliardär seiner Frau, über die er einmal sagte "Als wir uns kennen gelernt haben, verlor ich meinen Verstand", einen Unterhalt von etwa 1,4 Millionen Euro im Monat. Ein Gericht in der lombardischen Stadt Monza wird jetzt das letzte Wort im Streit zwischen den Ex-Eheleuten haben.

Berlusconi will bald wieder heiraten

Will ihren Freund bald heiraten: Francesca Pascale, die neue Freundin von Silvio Berlusconi.

(Foto: AFP)

Lario und Berlusconi waren 30 Jahre ein Paar, davon 19 Jahre verheiratet. Vor Gericht machte Lario die Untreue ihres Mannes für das Scheitern der Ehe verantwortlich. Seit 2001 lebte das Paar, das drei gemeinsame Kinder hat, bereits getrennt. Lario, Berlusconis zweite Ehefrau, war die Schwäche ihres Gatten für hübsche, junge Frauen schon seit Jahren bekannt. Aber erst als eine bis heute ungeklärte Affäre des Cavaliere mit einer damals noch minderjährigen neapolitanischen Schülerin öffentlich wurde, sprach Lario 2009 erstmals öffentlich von Scheidung.

Berlusconi lebt zurzeit mit der 30-jährigen Francesca Pascale zusammen. Die junge Italienerin betonte kürzlich, sie hoffe Berlusconi bald zu heiraten und kritisierte die hohen Ansprüche der Ex-Frau.

© SZ.de/jana/dayk

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite