SZ-Serie "Reden wir über Liebe":Burn-out? Oft liegt es an der Partnerschaft

Lesezeit: 5 min

SZ-Serie "Reden wir über Liebe": Wie wirkt sich die Ehe auf die Gesundheit aus? Betrachtet man wissenschaftliche Studien, lässt sich sagen: Es ist kompliziert.

Wie wirkt sich die Ehe auf die Gesundheit aus? Betrachtet man wissenschaftliche Studien, lässt sich sagen: Es ist kompliziert.

(Foto: Illustration Jessy Asmus)

Wie gesundheitsschädlich ist die Ehe? In "Reden wir über Liebe" erklärt ein Spezialist für Psychosomatik, wann sich eine unglückliche Beziehung auf die Gesundheit auswirken kann.

Von Violetta Simon

Studien zufolge können miese Ehen krank machen. Andererseits lebt man als Single auch nicht gerade gesund, heißt es. Gernot Langs, Spezialist für Psychosomatik an der Schön-Klinik in Bad Bramstedt, löst die vermeintlichen Widersprüche auf. Und erklärt, wie sich eine unglückliche Beziehung auf die Gesundheit auswirken kann. Und warum die Ehe genausowenig das Problem ist wie das Single-Leben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Esther Perel
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Haushaltshelfer
Leben und Wohnen
Die besten Haushaltshelfer
Binge
Gesundheit
"Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet"
Proteste im Iran: Demonstration gegen Kopftuchzwang
Proteste in Iran
"Unser größtes Problem ist die Gender-Apartheid"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB