Unfall:Motorradfahrer schwer verletzt nach Zusammenstoß mit Reh

Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. (Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Ein Mann fährt Motorrad in der Pfalz. Ein Reh kreuzt seinen Weg. Es kommt zu einem schweren Unfall. Ein zweiter Motorradfahrer hat in der Nähe eine Begegnung mit einem ganz anderen Tier.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hochstadt (dpa/lrs) - Beim Zusammenstoß mit einem Reh ist ein Motorradfahrer im Kreis Südliche Weinstraße schwer verletzt worden. Das Tier starb. Der Motorradfahrer hatte am Samstagmittag nahe Hochstadt auf der Bundesstraße 272 dem querenden Reh nicht mehr ausweichen können, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 26-Jährige stürzte etwa einen Kilometer vom Ortsausgang Hochstadt entfernt, verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber zu einem Krankenhaus geflogen. Die Polizei sperrte die Bundesstraße eine halbe Stunde lang voll.

Nur wenige Stunden später meldete auf einer Landstraße bei Hochstadt ein zweiter, 27-jähriger Motorradfahrer eine ganz andere Begegnung mit einem Tier: Eine Schildkröte sei auf der Fahrbahn unterwegs. Die Polizei nahm sie in Obhut und übergab sie einem Tierheim. Woher die Schildkröte stammte, war vorerst unklar. Die Polizei überschrieb ihre Mitteilung mit den Worten „Zu langsam für den Straßenverkehr“.

© dpa-infocom, dpa:240414-99-670289/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: