Unfälle - Marl:Zwei Menschen auf E-Scooter von Auto erfasst: Lebensgefahr

Deutschland
Ein Rettungshubschrauber fliegt am Himmel. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Marl (dpa/lnw) - Eine 29-Jährige und ein 27-Jähriger sind auf einem E-Scooter in Marl im Ruhrgebiet von einem Auto erfasst worden. Durch den Aufprall und den anschließenden Sturz seien sie am Sonntagmorgen schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Die Frau schwebe in Lebensgefahr und sei mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Auch der Mann kam demnach in ein Krankenhaus. Die 37 Jahre alte Autofahrerin, die laut Polizei aus bislang unbekannter Ursache auf den E-Scooter auffuhr, blieb unverletzt.

© dpa-infocom, dpa:220724-99-137514/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB