Unfälle - Koblenz:Betrunken und ohne Führerschein: Auto kollidiert mit Wagen

Deutschland
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Koblenz (dpa/lrs) - Ein betrunkener Autofahrer ohne Führerschein ist in Koblenz bei einer Kontrolle in einen Polizeiwagen gekracht. Die Beamten in dem Streifenwagen hatten am Samstagmorgen beobachtet, wie der Mann verbotenerweise nach links in eine Straße abbiegen wollte, wie das Polizeipräsidium Koblenz mitteilte. Als die Polizisten den 59-Jährigen demnach ansprachen, reagierte er nicht, sondern drehte sein Auto und fuhr in die entgegengesetzte Richtung.

Ein Polizist folgte ihm zu Fuß, der andere setzte den Streifenwagen vor das Auto des Mannes. Doch der bremste nicht und fuhr in das Heck des Polizeiautos. Den Angaben zufolge entstand ein Blechschaden an beiden Fahrzeugen. Wie sich laut Polizei herausstellte, liefen gegen den Mann in der Vergangenheit bereits mehrere Verfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein - nun kommt ein weiteres auf ihn zu.

© dpa-infocom, dpa:240224-99-108401/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: