Unfälle - Halle (Saale):Nach Explosion in Halle: Polizei sucht weiter nach Ursache

Deutschland
Polizeifahrzeuge stehen vor dem Marktschlösschen auf dem Marktplatz. Foto: Wilhelm Pischke/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halle (dpa/sa) - Nach der Explosion am Marktplatz in Halle mit drei Schwerverletzten gehen die kriminaltechnischen Untersuchungen weiter. Die Ursache für die Explosion am Dienstagabend in der öffentlichen Toilette eines Wohn- und Geschäftshauses, in dem auch die Touristeninformation untergebracht ist, sei nach wie vor unklar, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Nach derzeitigem Stand wird von einem tragischen Unfall ausgegangen. Hinweise auf eine mögliche Gashavarie gebe es bislang nicht.

Spezialisten würden am Mittwoch noch einmal den Ereignisort untersuchen und die Schäden begutachten, sagte der Polizeisprecher. Bei der Explosion am Dienstag gegen 18.00 Uhr waren zwei Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren und eine 51-jährige Frau schwer verletzt worden. Sie kamen ins Krankenhaus.

Das betroffene Gebäude - das Marktschlösschen - das sich neben der Marktkirche befindet, ist ein Patrizierhaus aus der Spätrenaissance.

© dpa-infocom, dpa:220927-99-921751/6

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema