Unfälle - Goch:Auto ausgebrannt: Fahrerin und Kind retten sich

Brände
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Goch (dpa/lnw) - Nach einem technischen Defekt ist am Donnerstagabend ein Kleinwagen auf einer Bundesstraße bei Goch am Niederrhein in Flammen aufgegangen. Nach Angaben der Polizei des Kreises Kleve stoppte die Fahrerin das Fahrzeug rechtzeitig und verließ mit einem Kind das Auto unverletzt. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr brannte die Karosse komplett aus. Die Flammen griffen auch auf die Böschung über. Während der Löscharbeiten war die B504 von Kranenburg nach Goch in der Nähe der Grenze zu den Niederlanden voll gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:220728-99-194082/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB