Süddeutsche Zeitung

Unfälle - Eschwege:Zwei Verkehrsunfälle auf der B27 wegen Sekundenschlaf

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Eschwege (dpa/lhe) - Gleich zwei Verkehrsunfälle auf der Bundesstraße 27 in Nordhessen sind vermutlich auf Sekundenschlaf von Fahrern zurückzuführen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war ein 84-Jähriger am Vormittag gegen 9.00 Uhr bei Berneburg (Werra-Meißner-Kreis) gegen einen Lkw auf der Gegenfahrbahn gefahren. Der 52-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt, während der 84-Jährige leicht verletzt wurde. Er gab laut Polizei an, dass er kurz eingeschlafen sei.

Ebenfalls auf der B27 im Werra-Meißner-Kreis geriet eine 39-Jährige kurz nach 7.00 Uhr in den Gegenverkehr. Im Bereich einer Baustelle fuhr sie den Angaben zufolge in entgegengesetzter Fahrtrichtung zunächst auf der rechten Seite gegen eine Fahrbahnabtrennung und dann auf der linken Seite gegen eine Leitplanke. Dabei verlor das Fahrzeug ein Vorderrad. Die Fahrerin berichtete, sie sei kurz eingeschlafen.

© dpa-infocom, dpa:230926-99-341327/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230926-99-341327
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal