Unfälle - Egelsbach:20-Jähriger im Egelsbacher See untergegangen: Vermutlich tot

Deutschland
Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/dpa-tmn/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Egelsbach (dpa/lhe) - Ein 20 Jahre alter Mann ist vor den Augen seiner Begleiter in einem See im Kreis Offenbach vermutlich ertrunken. Er war nach Angaben der Polizei am Dienstagabend mit Freunden in den Egelsbacher See gegangen, wo Baden nicht erlaubt ist. Zuvor hatte der Hessische Rundfunk (hr) darüber berichtet.

Der Mann aus Neu-Isenburg, der nach bisherigen Erkenntnissen nicht schwimmen konnte, war laut Polizei mit einer Luftmatratze im Wasser. Dann habe die Luftmatratze Luft verloren und der Mann sei untergegangen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Die eingeleitete Suche sei nach zwei Stunden abgebrochen worden, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Man gehe nicht davon aus, dass der Mann noch lebe, hieß es. An diesem Mittwoch soll versucht werden, die Leiche zu bergen.

Der See ist laut Polizei bis zu zwölf Meter tief. An der Stelle, an der der Mann unterging, seien es etwa vier Meter. Die Freunde des Mannes wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

© dpa-infocom, dpa:220720-99-87397/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB