Unfälle - Dortmund:Auto rast in Dortmunder Einkaufszentrum: Fahrer verletzt

Deutschland
Ein Absperrband wird vor einem Polizeiwagen ausgerollt. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dortmund (dpa/lnw) - Ein Auto ist in Dortmund in ein Einkaufszentrum gefahren und hat dort eine Spur der Verwüstung hinterlassen. "Wie durch ein Wunder" sei am Samstagabend außer dem Fahrer niemand verletzt worden, berichtete die Feuerwehr am Sonntag.

Der Fahrer sei vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems von der Straße geradewegs in das Einkaufszentrum gefahren, habe dessen Glastür durchbrochen und sei nach rund 50 Metern bei einer Postfiliale zum Stehen gekommen. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf und dem 53-jährigen Fahrer den Führerschein ab.

Eine Supermarkt-Angestellte und ein weiterer Helfer hätten den Fahrer aus dem Wagen geborgen und den Motor ausgestellt. Der Fahrer habe eine leichte Schnittverletzung erlitten. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf insgesamt mindestens 75.000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:221204-99-774417/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema