Unfälle - Berlin:Suche nach Mann in der Spree erfolglos abgebrochen

Unfälle - Berlin: Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Rettungskräfte haben die Suche nach einem in der Spree untergegangenen Mann erfolglos abgebrochen. Der Mann sei am Samstagabend beim Schwimmen in dem Fluss im Berliner Stadtteil Friedrichshain untergegangen - die Suche nach ihm sei nach etwa 20 Minuten abgebrochen worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Entfernung zwischen den beiden Ufern an der Unfallstelle sei etwa 100 Meter groß, teilte der Sprecher weiter mit.

Es werde eindrücklich davor gewarnt, alleine in derartigen Gewässern zu schwimmen und empfohlen, sich zumindest von einem Boot begleiten zu lassen. Man solle sich nicht an Orten in Gefahr begeben, wo es keine unmittelbare Wasserrettung gibt, sagte der Feuerwehrsprecher.

© dpa-infocom, dpa:220626-99-803475/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB