Unfälle - Berlin:Mann ohne Führerschein verursacht Unfall: Auto brennt

Unfälle - Berlin: Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Nach einem Unfall in Berlin-Britz ist ein Auto in Brand geraten. Ein 23-Jähriger hatte zuvor mit seinem Wagen einem 49 Jahre alten Autofahrer die Vorfahrt genommen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der junge Mann hat laut Polizei keinen Führerschein.

Die beiden Fahrzeuge krachten den Angaben zufolge in der Nacht auf Samstag an der Kreuzung Gielower Straße/Fritz-Reuter-Allee zusammen. Durch den Unfall geriet der von dem 23-Jährigen gefahrene Wagen im Bereich des Motorraums in Brand, die Feuerwehr löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. Der 23-Jährige gab laut Polizei an, das Fahrzeug ohne Einverständnis seines Vaters genutzt zu haben, der sich derzeit im Urlaub befinden soll.

© dpa-infocom, dpa:221126-99-674384/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema