Unfälle - Bad Salzungen:Schützenpanzer stoßen bei Übung zusammen: Zwölf Verletzte

Bad Salzungen
Ein Hinweisschild mit dem Schriftzug "Bundeswehr" steht auf dem Gelände einer Bundesliegenschaft in Stralsund. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bad Salzungen (dpa/th) - Bei einem Zusammenstoß von zwei Schützenpanzern auf einem Übungsplatz der Werratalkaserne in Bad Salzungen (Wartburgkreis) sind zwölf Soldaten leicht verletzt worden. Die Panzer des Typs Marder stießen am Montagnachmittag während einer Ausbildungsübung frontal zusammen, wie ein Bundeswehrsprecher am Dienstag sagte. Die genaue Unfallursache wird ermittelt. Ersten Erkenntnissen zufolge waren die Sichtverhältnisse schlecht, die Panzer fuhren in einer Talsenke seitlich versetzt gegeneinander.

Einige der verletzten Panzergrenadiere wurden nach Angaben des Sprechers vor Ort behandelt und weitere wurden in zivile Kliniken gebracht - sechs Soldaten wurden über Nacht behandelt. Bei den Verletzten handelt es sich um Angehörige des Panzergrenadierbataillons 391. Angaben zum Schaden konnten zunächst nicht gemacht werden. Zuvor hatten mehrere Medien über den Zusammenstoß berichtet.

© dpa-infocom, dpa:231128-99-108055/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: