bedeckt München 11°
vgwortpixel

Umfrage in Großbritannien:Kann eine Frau den Job des Weihnachtsmanns erledigen?

...hat eine Agentur britische Kinder gefragt. Die Antworten verraten viel über Rollenklischees.

In Großbritannien ist Weihnachten eine Männerangelegenheit - dort bringt nicht das Christkind, sondern der Weihnachtsmann die Geschenke. Deswegen hat eine britische Agentur Kinder gefragt, ob auch eine Frau den Job von Santa Claus machen könnte und die Antworten gefilmt. Die meisten Kinder sind sich sicher: "Nein."

Nach den Gründen gefragt, sagt ein Kind: "Sie würde im Himmel verloren gehen." Andere Kinder machen sich Sorgen, dass die Frau Kopfschmerzen bekommen könnte oder sich der Job als Santa schlecht mit einem Baby vereinbaren lässt. Außerdem überlegt ein Kind, ob eine Frau all die Geschenke überhaupt tragen könnte: "Sie müsste erst ins Fitnessstudio." Ein Mädchen fragt sich, ob ein weiblicher Santa Claus wüsste, wie sie Geschenke ausliefern soll, wenn sie vorher nicht einen Mann dabei beobachtet hätte.

Alle Geschlechterklischees erfüllt

Allerdings fallen zwei Jungen auch Vorteile ein, wenn eine Frau die Aufgaben des Weihnachtsmanns übernehmen würde: Sie würde besser durch den Kamin passen und könnte die Elfen besser herumkommandieren.

Die Aktion zeigt, wie früh Klischees von Geschlechterrollen in den Köpfen von Kindern verankert sind. Hinter der Umfrage steckt die Agentur Anomaly, die gemeinsam mit der britischen Zeitschrift Elle unter dem Hashtag #morewomen eine Kampagne über den Mangel an starken weiblichen Vorbildern machen. Auch ein anderes Video der Aktion wurde schon tausendfach geteilt: Darin wurden auf Fotos von Politikern und Unterhaltungssendungen alle Männer herausgeschnitten. Es blieben wenige Frauen übrig.

© SZ.de
Zur SZ-Startseite