bedeckt München
vgwortpixel

Überschwemmungen in Kanada:Innenstadt von Calgary evakuiert

Kanada: Hochwasser in Calgary

Das Stadion von Calgary wird überschwemmt: Die Stadt im Westen Kanadas leidet unter extremem Hochwasser.

(Foto: AFP)

Zehntausende verlassen ihre Häuser: Nach heftigen Regenfällen wird die kanadische Stadt Calgary von Wassermassen überflutet. In der ganzen Region ist die Lage dramatisch. Mindestens drei Menschen sind in den Fluten ums Leben gekommen.

Bei Überschwemmungen nach starken Regenfällen sind in der Region von Calgary in Kanada mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Drei Leichen seien bei High River südlich von Calgary geborgen worden, nachdem ein Fluss über die Ufer getreten sei, berichtete der öffentlich-rechtliche Sender CBC unter Berufung auf die Polizei. Ein Mensch werde vermisst. Tausende Anwohner ergriffen vor den Wassermassen die Flucht.

Calgarys Innenstadt wurde evakuiert. Der Bürgermeister der Stadt, Naheed Nenshi, rief die Bewohner der Stadt auf, ihr Hab und Gut zusammenzupacken und sich vor den Überschwemmungen in Sicherheit zu bringen. Ein großes Sportstadion wurde überflutet. "Das Zentrum ist praktisch leer", sagte ein Vertreter der Sicherheitskräfte. "Die Polizei lässt niemanden mehr passieren." Starke Regenfälle drohten die Situation weiter zu verschärfen. Bereits am Freitag blieben Schulen und Geschäfte geschlossen, der Strom wurde in mehreren Vierteln abgestellt. Das Militär entsandte mehr als tausend Soldaten, um gegen das Hochwasser anzukämpfen.

Im kanadischen Fernsehen war zu sehen, wie Wassermassen Autos mit sich rissen und Häuser zerstörten. In insgesamt zwölf Gemeinden der Provinz Alberta, in der Calgary liegt, wurde der Notstand ausgerufenrebr. Der kanadische Premierminister, Stephen Harper, flog nach Calgary, um sich den Schaden vor Ort anzusehen. Für das Wochenende wurden weitere Regenfälle in der Region vorausgesagt.