Im Vorfeld wurde damit gerechnet, dass bis zu 15.000 Leute zu der Übertragung kommen.

Bild: dpa 31. Juli 2010, 14:382010-07-31 14:38:44 © sueddeutsche.de/grc/cag