Trauer in Charleston"Amazing Grace"

Hunderte Trauernde gedenken in Charleston der Toten des Anschlags. Auch US-Bürgerrechtler Jesse Jackson und Barack Obama sind darunter. Der Präsident ehrt den getöteten Politiker und Pastor in einer bewegenden Rede - und stimmt ein Lied an.

Vor der Kirche versammeln sich Trauernde, um gemeinsam zur Arena zu laufen, in der US-Präsident Barack Obama für eine Trauerrede für den getöteten Pastor Clementa Pinckney erwartet wird. Obama kannte Pinckney persönlich.

Bild: AFP 26. Juni 2015, 22:142015-06-26 22:14:01 © SZ.de/AFP/AP/cag/cmy