bedeckt München 20°

Tornado fegt durch die USA:Mehrere Tote nach Wirbelsturm

Bei einer Serie von Tornados sind am Samstag in den US-Bundesstaaten Missouri und Oklahoma mindestens 18 Menschen getötet worden.

Bei schweren Unwettern sind am Samstag im Mittleren Westen und im Südosten der USA mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. In den Bundesstaaten Oklahoma, Arkansas und Missouri wüteten mehrere Tornados, allein fünf wurden nach einem Bericht der Zeitung The Oklahoman in Oklahoma registriert.

Hinter einem entlaubten Baum ist in der Nähe der Stadt Seneca ein völlig zerstörtes Haus zu sehen.

(Foto: Foto: AP)

Zwölf Menschen starben nach Angaben des Katastrophenschutzes in Missouri, sechs weitere wurden getötet, als ein Wirbelsturm durch Ottawa County in Oklahoma raste. Mehrere Gebäude wurden schwer beschädigt.

Im Fernsehen waren Bilder der Verwüstung zu sehen. Häuser wurden aus ihren Fundamenten gehoben; Bäumen sämtliche Blätter abgerissen. Meteorologen zufolge handelte es sich um ein riesiges Sturmgebiet.

Wie viele Einzeltornados sich bildeten, war zunächst nicht klar. Nach Angaben des nationalen Wetterdienstes soll das Unwetter Richtung Südosten weiterziehen.