Süddeutsche Zeitung

Tiere:Polizei erschießt aggressiven Hund: Frau durch Biss verletzt

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Lotte (dpa/lnw) - Polizisten haben einen Hund erschossen, der im westfälischen Lotte eine Frau gebissen und schwer verletzt hat. Der Rottweiler sei mit mehreren Schüssen getötet worden, um die Versorgung der Frau zu ermöglichen, teilte die Polizei am Montag mit. Die 58-jährige Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die Frau hatte demnach am Samstagnachmittag mit dem Hund ihrer erwachsenen Tochter gespielt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe er sie unvermittelt angegriffen, hieß es. Der Lebensgefährte der Frau habe den Hund dazu gebracht, von ihr abzulassen. Der Rottweiler war demnach aber weiter aggressiv und wurde erschossen.

© dpa-infocom, dpa:230327-99-108358/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230327-99-108358
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal