bedeckt München 20°

Klimaaktivistin Thunberg:Greta auf hoher See

Greta Thunberg an Bord der Malizia II

Greta Thunberg (l.), ihr Vater Svante und Boris Herrmann (r.) an Bord der "Malizia".

(Foto: dpa)

Greta Thunberg will nach Amerika. 5 500 Kilometer in einem Rennboot ohne Küche, Kajüten, Klo. Boris Herrmann ist der Skipper, der sie über den Atlantik zum UN-Klimagipfel bringen will.

Von Peter Burghardt

Boris Herrmann segelt öfter über die Ozeane, manchmal alleine, schlecht wird ihm eher selten. "So einmal im Jahr", sagt er, "keiner ist ganz immun dagegen." Den Atlantik hat er mehrmals hinter sich gelassen, "circa zehnmal", und dreimal die Welt umrundet. 2020/21 will der Hamburger als erster Deutscher die Regatta Vendée Globe bestreiten, durch die Südpolarmeere. Nun allerdings hat der Profi Herrmann Passagiere an Bord, die Seegang und Eisberge nicht so gewohnt sind, darunter eine weltberühmte Schülerin mit Zöpfen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Einsamkeit
SZ-Magazin
Sonst ist da niemand
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Fleischkonsum
SZ-Magazin
So leicht lässt sich auf Fleisch verzichten
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite