Gleich am Eingang hat sie nicht nur ihre Parteikollegin Margarete Bause getroffen, sondern auch die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth, und das sei doch sehr passend, erzählt die Grünen-Chefin Annalena Baerbock, als sie sich am Montagabend schon fast bis zur Mitte des langen Schlauchs der Orangerie im Berliner Schloss Charlottenburg durchgegrüßt hat. Rita Süssmuth habe sie zuletzt in der Adenauer-Stiftung gesprochen, "da gings um die Frauenquote, und jetzt haben wir festgestellt, dass sich seitdem nicht viel getan hat". Den Abend geht Baerbock sichtlich erwartungsvoll an, es sei "schön, wenn man sich mal nicht gehetzt zum Schlagabtausch trifft", sagt sie. "Ich habe extra den Auftakt meiner Wahlkampftour um einen Tag verlegt." So gut gelaunt, wie sie dabei klingt, darf man ihr das ruhig glauben.

Bild: Robert Haas 6. Mai 2019, 22:432019-05-06 22:43:46 © SZ.de/fie