Fall Susanna F. Prozessbeginn nach aufsehenerregender Rückholaktion

Der Mord an einer 14-jährigen Schülerin erlangte politische Brisanz, nachdem es dem mutmaßlichen Täter gelungen war, in seine irakische Heimat zu fliehen. Nun muss sich Ali B. vor Gericht verantworten.

An diesem Dienstag beginnt das Hauptverfahren gegen Ali B. vor dem Wiesbadener Landgericht. Der 22-Jährige ist wegen Vergewaltigung und Mordes der 14-jährigen Susanna F. angeklagt. Politische Brisanz erlangte der Fall auch dadurch, dass es dem Iraker gelang, zehn Tage nach der Tat mit gefälschten Papieren in sein Heimatland auszureisen. Das Landgericht Wiesbaden hat elf Verhandlungstermine angesetzt. Eine Entscheidung wird Anfang Mai erwartet.

Kriminalität Viele Fragen, keine Vorwürfe

Susanna F.

Viele Fragen, keine Vorwürfe

Hessens Landtag geht im Fall des getöteten Mädchens möglichen Versäumnissen der Ermittler nach. Obwohl der Verdächtige Ali B. unter behördlicher Beobachtung war, wollen die Verantwortlichen keine Fehler erkennen.   Von Susanne Höll