Von den Auswirkungen des Sturms waren vor allem die höheren Lagen über 800 Meter in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen betroffen, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilte. Die heftigen Böen verbreiteten allerdings nicht nur Angst und Schrecken: Wetterfeste Windsurfer beispielsweise trugen ihre Bretter über das Watt vor Westerdeichstrich in Dithmarschen, um sich in die Fluten zu stürzen. Die Nordseeküste erlebte einen stürmischen Wochenbeginn.

Foto: dpa

24. November 2009, 09:232009-11-24 09:23:00 ©